Nisthöhlenkontrolle an der Krokel

Sonntag, 19. Mai 2013 um 10.00 Uhr

Mit insgesamt 14 Teilnehmern, darunter 7 Kinder zwischen 3 und 10 Jahren, haben wir die 37 Nistkästen an der Krokel (Fohnbachtal-Schranke entlang des Waldrandes bis zur Straße zum Waldhaus) in ca. 2 Stunden Fußmarsch kontrolliert. Dabei wurde jeder Nistkasten neu durchnummeriert und mit dem NAJU-Schriftzug versehen.

 

Die Gruppe zwischen 2 Kästen, intensive Kontrolle, Nestbau kurios (Feldsperling), Werkzeugeinsatz

Nur 2 Nistkästen waren geräubert, einige der im Februar neu gehängten Kästen sind noch nicht besetzt. In den übrigen Kästen brüten vorrangig Kohl- und Blaumeisen. In vielen Nestern konnten wir hungrige Jungvögel zählen, teilweise saßen die Altvögel noch auf Eiern.

Beim Rundgang wollte jedes Kind einen Blick auf die Jungvögel werfen, aber erst, nachdem einer der Erwachsenen den Deckel vom Kasten entfernt hatte. Und das hatte seinen Grund: Eine Kohlmeise verteidigte "fauchend" ihre Brut.

Vielen Dank an dieser Stelle an Yvonne Dippel, die tolle Fotos geschossen hat.

Interessantes

Der NABU WETTENBERG

Die Neufassungen der Satzungen (NABU und Förderverein) und die Beitrittserklärung zum Förderverein finden Sie jetzt in überarbeiteter Form auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt WIR IM NABU -> Mitglied werden / Satzungen.