Teil 3: Warum Wildblumenwiesen im eigenen Garten, Blühstreifen an Wegen usw. anlegen?

Dieser Frage gehen Dr. Michael Link und Dipl.-Ing. agr. Oliver Wegener in ihrem Vortrag am Mittwoch, dem 21. März um 19:00 Uhr im Holz- und Technikmuseum nach. Die Artenvielfalt (Biodiversität) in unseren Gärten, auf Wiesen und an Wegrändern geht mehr und mehr zurück. Dies ist nicht nur der Intensivierung der Landwirtschaft anzurechnen, sondern auch in Dörfern und Städten zu beobachten.

Viele Insekten und damit auch die Vögel und viele andere Tierarten leiden unter der Abnahme eines ausreichenden Nahrungsangebotes. Somit sind bunt blühende Wiesen und Säume nicht nur eine Bereicherung des Landschaftsbildes, sondern liefern auch einen nachhaltigen Beitrag zur Artenvielfalt (Biodiversität) und damit dem Arten- und Naturschutz. An diesem Abend wird auch die Beprobung und Untersuchung von Gartenböden thematisiert. Machen Sie mit - lassen Sie Wettenberg aufblühen – auch in Ihrem Garten!

Interessantes

Formulare

Die Neufassungen der Satzungen (NABU und Förderverein) und die Beitrittserklärung zum Förderverein finden Sie jetzt in überarbeiteter Form auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt WIR IM NABU -> Mitglied werden / Satzungen.