Jetzt noch Nisthilfen prüfen und Aufhängen

Wir bitten alle Natur- und Umweltfreunde um Mithilfe!

Alle Vogelfreunde und Gartenbesitzer bitten wir, möglichst bald ihre Nisthilfen zu überprüfen, zu reinigen und notfalls zu reparieren oder durch neue zu ersetzen. Wer jetzt noch neue Nisthilfen aufhängen will, muss sich beeilen, denn spätestens ab Anfang April findet man schon die ersten Gelege von Kohl-, Blau- und Sumpfmeisen in den Nisthöhlen; aber auch Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz, Feldsperling, Wendehals und Kleiber brüten darin.

Im Garten hängt man die Meisen - Nisthöhlen in etwa 2 bis 3 m Höhe freischwebend an die äußeren Äste der Bäume, damit sie vor Katzen usw. geschützt sind. Das Flugloch soll immer nach Osten bis Süden gerichtet sein. Die Nisthöhlen können auch an Hauswänden, Garagen usw. hängen, nur sollen sie nie der direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein, insbesondere nicht bei Süd- und Westseiten.

Wir sollten auch die "Nischenbrüter" wie Hausrotschwanz, Bachstelze und Grauschnäpper nicht vergessen, die in sog. Halbhöhlen mit nur halbhoher Vorderwand brüten. Diese Halbhöhlen werden nur an Gebäuden möglichst dicht unter dem Dachvorsprung angebracht.

Das Beobachten der nestbauenden und später futtertragenden Altvögel ist für jeden Naturfreund - insbesondere für Kinder - ein ganz besonderes Erlebnis.

Doch nicht nur Vögel, auch Fledermäuse und Insekten nehmen Nisthilfen dankend an. Für Insekten reicht ein mit Bohrlöchern versehenes Stück Rundholz, das an einer wind-geschützten, sonnigen Stelle im Garten aufgehängt wird. Hier finden viele nützliche Insekten eine Unterkunft. Fledermauskästen benötigen etwas mehr Aufwand, können jedoch dafür auch mehrere Jahre genutzt werden.

Preiswerte Nisthilfen können über die örtlichen NABU - Gruppen bezogen werden, die auch gerne für weitere Infos zur Verfügung stehen.

NABU - Arbeitskreis Wettenberg: Prof. Dr. Hans-R. Wegener
Umweltbeauftragter der Gemeinde Wettenberg: Dipl.-Geograph Michael Krick

Interessantes

Der NABU WETTENBERG

Die Neufassungen der Satzungen (NABU und Förderverein) und die Beitrittserklärung zum Förderverein finden Sie jetzt in überarbeiteter Form auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt WIR IM NABU -> Mitglied werden / Satzungen.